Geschäftsprozessmanagement

Gerade in der schnelllebigen Medienbranche ist es ein wichtiger Wettbewerbsvorteil, wenn man seine Organisation den aktuellen Rahmenbedingungen schnell und flexibel anpassen kann. Typische Herausforderungen sind zum Beispiel die Einführung neuer Produkte und Dienste, eine Änderung der Geschäftsmodelle, enge Einbindung von Kooperationspartnern, Fusionen und Übernahmen oder ein Outscourcing. Eine Optimierung der Geschäftsprozesse ist aber auch ohne konkreten Anlass ein hervorragendes Mittel zur Kostensenkung und Qualitätssteigerung.
 
Kai Rutkowski ist ausgewiesener Spezialist für Geschäftsprozessoptimierung in Verlagen. Eine Analyse des Ist-Zustandes, die in Form von Interviews und Prozessworkshops gemeinsam mit dem Kunden erfolgt (contextual inquiry)., ermittelt die Abläufe, die aktuelle Aufgaben- und Kapazitätsverteilung sowie Schwachstellen und Potenziale. Auf dieser Grundlage entwickelt Kai Rutkowski ein Konzept des zu erreichenden Soll-Zustands, das von einer der Aufgabenstellung angemessenen Prozesstiefe ausgeht und dementsprechende Werkzeuge vorsieht. Darin werden die Soll-Geschäftsprozesse, die Soll-Organisationsstruktur und die aus den Veränderungen entstehenden Anforderungen an die IT-Systeme festgelegt.
 
Mit der Umsetzung dieser Vorgaben, die Kai Rutkowski als Coach und/oder in verschiedenen Projektmanagementfunktionen begleitet, werden wichtige Ziele erreicht. Die Prozessqualität steigt durch die Definition klarer Verantwortlichkeiten und die Einführung gemeinsamer Standards für alle Unternehmensbereiche. Schnellere Durchläufe mit weniger Schnittstellen steigern die Effizienz. Gleichzeitig erhöht sich die Transparenz der Abläufe und der Kosten, die hinter den Geschäftsprozessen stehen.
 
Immer mehr Unternehmen erkennen in der kontinuierlichen Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse einen weiteren Wettbewerbsvorteil und führen das sog. Business Process Management (BPM) ein. BPM stellt eine gleichbleibend hohe Qualität und Effizienz der Prozesse sicher, also ein fortlaufendes aktives Management der Geschäftsprozesse. Dabei erfolgt die Modellierung und Umsetzung von Veränderungen auf der Grundlage einer jederzeit aktuellen Dokumentation der Geschäftsprozesse in einem eigenständigen Prozesskreislauf mit den Phasen:

Planen → Ausführen → Überprüfen → Handeln.

 
Kai Rutkowski begleitet alle für die Einführung eines ständigen Business Process Managements erforderlichen Planungs- und Umsetzungsschritte.