Standortbestimmung

Alle von Kai Rutkowski rund um Geschäftsprozesse, Organisationsstrukturen, Arbeitsabläufe und IT-Systeme angebotenen Lösungen beginnen mit einer gründlichen Analyse des Ist-Zustands. Dabei setzt er eine Reihe sehr präziser diagnostischer Instrumente und anerkannte Verfahren zur objektiven Beschreibung ein.
 
Diese Tools eignen sich auch dann hervorragend für eine Standortbestimmung, wenn (noch) gar kein konkretes Projekt geplant ist. Typische Fragestellungen für eine Diagnose des Ist-Zustands sind etwa, die Wahrnehmung von Effizienzdefiziten in bestimmten Verlagsbereichen, Qualitätsprobleme, zu hohe Kosten, Outsourcingüberlegungen oder Projekte in Schieflage. Ein unbefangener, aber bestens geschulter Blick auf die Situation durch einen unabhängigen Experten ermittelt die Ursachen hinter den Symptomen und ermöglicht einen neutralen Vergleich mit Good Practice Beispielen aus der Branche.
 
In der Regel erfolgt die Datenerhebung in Form von Interviews und Workshops vor Ort (contextual inquiry), bei der auch eine erste SWOT-Analyse (strengths, weaknesses, opportunities, threats) durchgeführt wird. Die ermittelten Fakten unterzieht Kai Rutkowski einer eingehenden Analyse, die Schwachstellen wie Potenziale detailliert aufzeigt. Daraus leitet er einen Katalog kategorisierter und priorisierter Maßnahmen zur Situationsverbesserung ab.
 

Kai Rutkowski hat seine umfangreiche Erfahrung in der Standortbestimmung von Verlagen in folgende definierte Vorgehensmodelle für häufig auftretende Aufgabenstellungen überführt:

    • Projektaudit bei Schieflage
    • Feststellung des Nutzungsgrades von bereits eingesetzten IT-Systemen (Potenzialanalyse)
    • Potenzialanalyse Geschäftsprozesse (Redaktion, Anzeigen, Verlagsproduktion)
    • Business Impact Analyse
    • Beurteilung der Outsourcingwirtschaftlichkeit
    • Beurteilung der Outsourcingfähigkeit
    • Geschäftsmodellanalyse

 
Diese Analysepakete können ebenso wie Standortbestimmungen zu individuellen Fragestellungen als eigenständige Leistung abgerufen werden.